Ausführliche Beschreibung der Workshops

23. Juli, 20 Uhr: ESSENZ - MANTRA POWER

 

Diesmal mischen wir Yoga Getanzt und Essenz! Was dabei herauskommt? Pure Lebensfreude und Glück :-)

 

Wir tanzen und singen uns durch die vielfältige Welt der Mantren. Und natürlich erfährst Du auch etwas zu ihren Bedeutungen.

 

Aber wie immer zählt alles Wissen nichts, wenn Du nicht die Erfahrung dazu machst. Lass Dich mitreißen! 


YOGA LEBEN. Entdecke Patanjalis Yoga Sutra.

meet your SELF #6 mit Andrea Schorr und Christina Hahn

Eine zweitausend Jahre alte Schrift, betrachtet mit den Augen aus dem 21. Jahrhundert, um HIER und JETZT besser zu leben. Damit Dein Leben Dich bereichert - oder Du Dein Leben bereicherst... Denn das Yoga Sutra will nichts weniger, als Dich aus Deinen eigenen Limitierungen zu befreien: aus automatisierten Mustern, alten Rollen, die nicht mehr zu Dir passen, von falschen Erwartungen.

 

Womit wir uns intensiv beschäftigen werden:

  • Praktische, yogische Lebensgestaltung: der achtgliedrige Pfad des Yoga, v.a. Yama und Niyama.
  • Kleshas. Was hindert mich daran meinen Weg zu gehen?
  • Atha. Der Zauber des Augenblicks.
  • Vritthis. Die Schleier lüften, die Gedanken zur Ruhe bringen.
  • Den Weg des Herzens gehen.
  • Das Göttliche in Dir.
  • Das Konzept von Fülle und Lebensfreude.

Außerdem könnt Ihr Euch gemeinsam mit uns darüber freuen, dass uns wieder ein Gastlehrer begleitet:

Erin Sólyom Singh wird am Sonntag sein großes Wissen und seine Leidenschaft für die yogische Philosophie mit uns teilen.

 

Dieses Wochenende ist Teil der meet your SELF Ausbildung, kann aber auch einzeln besucht werden. Zwei freie Plätze gibt es noch für 300 Euro. Detaillierte Infos zu meet your SELF findet Ihr HIER.

 

Bei Interesse nehmt einfach Kontakt mit uns auf unter:

herzoyoga@herzoyoga.de


22. & 23. September: Tagesworkshops mit Lara'Marie Obermaier

Das Dramadreieck - Raus aus der Täter/Opfer/Retter-Dynamik

Tiefe Herzöffnung und Entsiegelung des Herzens

Raus aus der Täter/Opfer/Retter Dynamik

Die Kommunikationsmuster in Beziehungen, egal ob beruflich, freundschaftlich oder in der Liebe, laufen oft in einem Dreieck ab. Und zwar immer dann, wenn es sprichwörtlich „nicht rund läuft“. Die Arbeit mit dem Dramadreieck öffnet die Augen für die Hintergründe und unbewussten Motive zwischenmenschlicher Verstrickungen.  An diesem Workshop-Tag lernst Du, das unsichtbare Dreieck aus Täter, Opfer und Retter zu erkennen. Du bekommst neue Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, um freier zu werden in Deinem Denken, Fühlen und Handeln. Nach diesem Workshop ist es Dir möglich, mit dem Werkzeug des Dramadreiecks festgefahrenen Beziehungen eine neue Ausrichtung zu geben.

 

Entsiegelung des Herzens

Mehr Infos zu diesem Workshop in Kürze.

 

Alle Infos zu Lara'Marie Obermaier findet Ihr HIER.


29./30. September 2018: Workshop / Ausbildung mit Danja Lutz

Embodied Tantra - Change your energy and your life will follow

Traditioneller Tantra ist eine subtile und klare Wissenschaft der Energiearbeit und hat nichts mit dem Kamashastra – den indischen Lehrwerken über Erotik – zu tun. 

 

Dieses Wochenende kann einzeln als praktische Einführung ins Tantra Yoga genutzt werden. Oder zur Fort- und Weiterbildung als Gesamtpaket über insgesamt 3 Wochenenden gebucht werden.

 

Auszug aus den Inhalten dieses Wochenendes:

  • Geschichte, Vision und Lehrsätze des Tantra Yoga
  • Prana Dharana - Energie kultivieren und leiten mit Asana, Pranayama und Bandha 
  • Die 7 Stufen des tantrischen Hatha-Yoga
  • Mondpraxis — Stabilität des Geistes 
  • Sonnenpraxis — Pranisches Erblühen
  • Heiliges Feuer Rudrani – Die Alchemie der Transformation

WAS KANN ICH MIR UNTER TANTRA YOGA VORSTELLEN?

Tantra Yoga ist ein Ritual am Altar des Körpers, ein Yoga des Energiemanagements. Pranadharana, das Sammeln, Sabilisieren und Leiten von Energie, ist dabei der Grundpfeiler einer 

tantrischen Yoga-Praxis.

 

DER EINSATZ VON ENERGIETECHNIKEN

Verschlusstechniken, genannt Bandhas, sind dabei unser wichtigstes Körper-Werkzeug. Diese psycho-physiologischen Kontraktionen bieten uns die Möglichkeit, nicht nur Hindernisse im Energiefluss zu entfernen - wie durch Asanapraxis -, sondern Energie zukünftig auch entwickeln und speichern zu können. 

 

ULTIMATIVES ZIEL DER YOGAPRAXIS

Der Anspruch von tantrischem Hatha-Yoga ist es, durch die innere Alchemie der Praxis eine neue Beziehung zwischen Körper, Geist und Energie zu entwickeln, die uns eintauchen lässt in eine 

nonduale Welt-Wahrnehmung. Die unseren Blick verfeinert, uns wach werden und das Leben als ein heiliges Geschenk begreifen lässt. 

 

WERT

Einzelnes Wochenende: 270 Euro

Für Teilnehmer der meet your SELF Ausbildung nur 200 Euro.

Alle 3 Wochenenden zusammen: 680 Euro

 

Die Termine der folgenden Wochenenden sind:

  • 16. & 17. Februar 2019
  • 30. & 31. März 2019

Foto: Eos Koch


DANJA LUTZ

... ist Herzensfeuer-Entzünderin und Potential-Entfalterin.

Seit 2007 unterrichtet sie tantrischen Hatha-Yoga, ein Yoga des Energiemanagements, dessen Wirkungsraum weit über die Matte hinaus geht. Ihr wichtigster Lehrer und Mentor ist Rod Stryker. 

Nach der Gründung von "Soul Shakti“ eröffnete sie 2013 ihr Yoga-Zentrum in Hall in Tirol. Hier bietet sie Ausbildungen und Immersions im Kontext von Yoga, Ayurveda und Tantra an.

Ihr Hauptanliegen ist es, Dich zu unterstützen, Veränderung bewusst zu gestalten und jenseits der Komfortzone in Deine Bestimmung hinein zu wachsen, um Dein authentisches Selbst zu leben.

Mehr zu Danja erfährst Du auf ihrer Webseite www.soulshakti.at

 

Ausführliche Infos zum Wochenende findet Ihr HIER.


10. November, 14 - 19:30 Uhr: ORGANIC YOGA mit Tom Berghoff

"Organic" entspricht dem Zustand welcher entsteht, wenn der Körper beginnt, in sich eine Einheit zu bilden. Ein Zustand um authentisch zu sein; als ein Element zwischen Himmel und Erde.

Dieses so wichtige „Loslassen“ schafft Raum für ein klares bewusst Sein.

 

Ursachen für die Entstehung von Dysfunktionen und Krankheiten sind meist negative, emotionale Erlebnisse, die der Mensch unverarbeitet gespeichert hat. Jedes Organ hat neben seiner funktionellen Wirkungsweise auch die Eigenschaft, Emotionen (Energie) zu speichern, zu verwalten und zu verarbeiten.

Nach der Psychokinesiologie belasten Wut und Ärger z,B. die Leber, Angst und Machtlosigkeit legen sich auf die Nieren, und Ablehnung sowie Überforderung können zu Magenbeschwerden führen und somit Herz und Lungen beeinflussen.

 

Faszien und Bindegewebe durchlaufen den gesamten Körper, umhüllen und halten Organe in ihrer optimalen Form und verbinden diese mit unseren äußeren Strukturen (Muskeln, Knochen, Gelenke, Nerven). Demzufolge lassen Bewegungen von außen auf eine Reaktion im Inneren schließen. Verspannt sich der Körper innerlich (auch mental), verzieht er äußerlich seine Haltung und umgekehrt. 

 

 

Organic Yoga nutzt dieses Phänomen, um äußerlich auftretende Dysbalancen des Körpers (Schmerzen/mentale Verspannungen) zu lösen. Durch dreidimensionale Bewegungsabläufe und das Ausschöpfen des optimalen Bewegungsrahmens kann der Körper Spannungszustände lösen, findet so den Weg zurück zu seiner natürlichen Form und Intuition. 

 

Mehr zu Thomas Berghoff auf findet Ihr hier auf seiner Webseite.


THOMAS BERGHOFF:

„Wer seinen Körper kennt, weiß, wohin er gehen kann.“

Bereits seit der Kindheit war Tom neugierig auf das Erfahren und Studieren der verschiedenen Prinzipien in Yoga und anderen ganzheitlichen Trainingsformen. Ihn interessierte besonders der Zusammenhang zur mentalen Heilung. Sein Ziel: effektive energetische Methoden für einen optimal funktionierenden Menschen entwickeln. Er hat sich auf eine holistisch organisch energetische Art der Bewegung spezialisiert, welche gleichzeitig als „eigene Behandlung“ fungiert, die Spannungszustände reguliert. Für einen authentischen Lebensstil.


Der viereinhalbstündige Workshop kostet 79 Euro.

Frühbucherpreis bis 30. September: 69 Euro


YOGA Einstieg - nächster Termin folgt bald...

In unserem regelmäßig stattfindenden Einführungskurs werden die wichtigsten Grundlagen genau vermittelt. Der Kurs dient Yoga-Neulingen zum schrittweisen Erlernen der Asanas (Körperpositionen) und der Atemtechniken. Aber auch für Fortgeschrittene ist das bewusste Eintauchen immer wieder sinnvoll.

  

Über eine Voranmeldung würden wir uns freuen, sie ist aber nicht zwingend. Allerdings können so Einschränkungen, Vorerkrankungen und Besonderheiten bereits im Vorfeld abgeklärt werden.