Kursbeschreibung

YOGA

Andrea

Unser Yoga ist keinem bestimmten Stil verpflichtet. Er ist vielseitig. Denn unsere Philosophie ist: Yoga ist für den Menschen da. Er passt sich Dir an, um Dich auf Deinem Weg zu unterstützen. Nicht der Mensch muss sich in Positionen und Bewegungen fügen, um Yoga auszuüben. Jede/r kann Yoga, wirklich jede/r. Und deshalb ist bei uns keine Yogastunde wie die andere. Mal körperlich aktiver, mal ruhiger und meditativer. Manchmal mit dem Fokus auf eine funktionelle, körperliche Ausrichtung, manchmal mit mehr Augenmerk auf die energetische Ebene.


YOGA Getanzt

Andrea

Die Kombination von Yoga und Tanz passt wunderbar!

Sich ganz nach dem eigenen Körpergefühl bewegen, das ist für uns die Essenz des körperlichen Yoga. Deshalb gibt es hier kaum noch Regeln, außer: Lass es sich gut anfühlen!

Was wir dabei erreichen ist pure Meditation. Eins-sein von Körper und Geist und Herz. Verbunden sein - mit Dir selbst aber auch mit den anderen Tänzern und Tänzerinnen. Im Jetzt sein. Keine Gedanken an etwas anderes verschwenden, als zu tanzen.

Abgerundet wird die Stunde mit Entspannung.


Yin YOGA

Andrea/Elli

Yin Yoga hat die gleiche Zielsetzung wie alle anderen Yogaarten auch - zurück zur inneren Mitte zu finden. Yin Yoga zeichnet sich insbesondere durch eine Bewegungspraxis ohne den aktiven, kraftvollen Einsatz der Muskeln aus. Durch das längere Halten der Positionen (Asanas) werden die tieferen Schichten des Körpers, wie Bindegewebe (Faszien), Sehnen und Gelenke aktiviert und die Lebensenergie (Prana) harmonisiert. Mit dieser sanften Yogapraxis können sich Verspannungen und Blockaden lösen und der Geist beruhigt sich durch die innere Stille. Flexibilität, Energiefluss und die Aspekte des Loslassens werden nicht nur auf körperlicher sondern auch auf mentaler Ebene gefördert.


Faszien YOGA

Andrea/Elli

Yoga lehrt uns Einheit. Faszien sind das Organ der Einheit und der Verbundenheit im Körper. Yoga lehrt uns Achtsamkeit. Körperwahrnehmung wird über Rezeptoren im Fasziengewebe vermittelt.

Yoga stimuliert die Faszien, jedoch sind  nicht alle Trainingsreize beinhaltet, die unser Fasziengewebe braucht, um gesund zu bleiben. Deshalb werden im Faszien Yoga alle Prinzipien des Faszientrainings berücksichtigt. Das Üben ist individuell, experimentell, spielerisch und genussvoll.


Senioren YOGA

Tanja Hemm

Yoga ist eine wunderbare Möglichkeit, unseren Körper schonend und ohne Angst zu bewegen. Sanftes Dehnen, die Wirbelsäule aufrichten,  Koordination und Beweglichkeit üben, atmen, entspannen. Das steigert die Lebensqualität. Jede Yogahaltung lässt sich variieren und anpassen. Es gibt keine perfekte Endhaltung, sondern die Haltung wird vielmehr auf die körperlichen Voraussetzungen des  Übenden abgestimmt. Es gibt Yogahaltungen im Stehen, im Sitzen und im Liegen. Wer nicht lange stehen möchte, kann eine Haltung alternativ auch im Sitzen z.B auf einem Stuhl mitmachen und für die Yogamatte gibt es ebenfalls Hilfsmittel wie Kissen oder Decken. Jede Yogastunde ermöglicht es uns, auszuprobieren und etwas Neues über den eigenen Körper zu erfahren, ihm Gutes zu tun. Die einzelnen Yogahaltungen werden langsam und in kleinen Schritten angeleitet, vom Lehrer beobachtet und unterstützt. Alle Teilnehmer sind gut aufgehoben.


Essenz

Andrea

Was umfasst Yoga eigentlich noch alles? Meditation, Philosophie, Pranayama, Atemübungen. Hier tauchen wir in die geistigen, seelischen und emotionalen Aspekte des Yoga und des menschlichen Daseins ein. Manchmal mit Körperbewegungen, manchmal rein geistig. Keine Vorkenntnisse nötig.    


Ganzheitliches  Körpertraining

Elli

Diese Trainingsform fordert und fördert dich sowohl körperlich als auch mental. Funktionelle Ganzkörperübungen beanspruchen mehrere Muskelgruppen gleichzeitig. Komplexe Bewegungsabläufe fordern ein hohes Maß an Konzentration. Darüber hinaus wird  intensiv die Körperwahrnehmung geschult. Aber keine Angst vor dieser Herausforderung! Es besteht in jeder Stunde die Möglichkeit, durch angebotene Variationen in seinem Traingslevel zu bleiben.


Rücken Flow

Elli

Bei diesem Kurs verbinden sich Bewegungsabläufe aus der Yogapraxis mit Wirbelsäulengymnastik. Aus dieser Symbiose entsteht ein fließendes Bewegungskonzept, das Beweglichkeit, Kraft und Geschmeidigkeit gleichermaßen schult. Das Spiel zwischen Spannung und Entspannung, zwischen Kraft und Gelöstheit, zwischen Stabilität und Mobilität setzt die richtigen Reize für ein zeitgemäßes Haltungs- und Rückentraining. Der mentale Aspekt der Beruhigung des Geistes wird dabei ebenso berücksichtigt wie das Hineinspüren in den Körper.


bodyART

Andrea

Das ganzheitliche Kursprogramm von bodyART basiert auf den fünf 5 Elementen der Chinesischen Medizin: Erde, Holz, Feuer, Metall und Wasser. Das Training verbindet Elemente aus Yoga, Tai Chi, Qi Gong, Feldenkrais und Shiatsu. Durch die Übungen mit dem eigenen Körpergewicht werden Kraft, Flexibilität und Balance miteinander verbunden.